Reference : Warum sollen wir uns an den Ersten Weltkrieg erinnern?
Diverse speeches and writings : Conference given outside the academic context
Arts & humanities : History
http://hdl.handle.net/2268/168953
Warum sollen wir uns an den Ersten Weltkrieg erinnern?
German
Brüll, Christoph mailto [Université de Liège - ULiège > Département des sciences historiques > Critique historique >]
5-Jun-2014
National
série de conférence "journées d'action pour l'éducation citoyenne"
5 juin 2014
Die Lupe V.O.G.
Eupen
Belgium
[en] Memory of the First World War ; War remembrance
[de] Die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg ist derzeit allgegenwärtig. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass die Medien über den „Großen Krieg“ berichten. Die Erinnerung an „1914-1918“ scheint Pflichtprogramm für die Gesellschaft des Jahres 2014. Doch warum ist dies so? Was kann uns ein 100 Jahre zurückliegendes Ereignis heute noch sagen? Der Vortrag fragt nach Erklärung für diese starke Präsenz der Vergangenheit in der Gegenwart. Es reicht dabei nicht zu sagen, dass man aus der Geschichte lernen will. Die Beziehungen zwischen Geschichte und Erinnerung am Beispiel des Ersten Weltkriegs sind überaus vielschichtig und haben Folgen für die Gegenwart, derer wir uns oft gar nicht bewusst sind. An den Vortrag schließt eine Diskussion mit dem Publikum an.
Students ; General public
http://hdl.handle.net/2268/168953

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBi are protected by a user license.